WARTELISTEN

Wir führen keine Wartelisten.

 

RESERVIERUNG

Unsere Kitten können vorab NICHT reserviert werden. Wir können weder Deck- noch Wurferfolg, Anzahl und Geschlecht der Kitten im Vorfeld garantieren oder versprechen. Wir treten erst nach der Geburt der Kitten (zwischen der 6 LW und 8 LW) mit Kaufinteressenten in Kontakt. 

 

ABGABE

Wir geben unsere Kitten ausschließlich als Liebhabertiere (kastriert) und frühestens ab der 13. Lebenswoche ab. Je länger die Kleinen bei ihren Geschwistern und Eltern leben dürfen, desto günstiger wirkt sich dieses Zusammenleben auf Verhalten, Charakter und Gesundheit der Tiere aus. Nach der ersten Impfung darf der Nachwuchs nach telefonischer Terminvereinbarung besucht werden.

 

Wir empfehlen mindestens zwei Katzen in einem Haushalt zu halten - idealerweise ein Geschwisterpaar. Daher geben wir unsere Kitten  vorzugsweise an Haushalte ab, die sich für ein Geschwisterpaar interessieren, mehr als eine Katze haben oder haben wollen. Für die richtige Auswahl und Beratung stehen wir selbstverständlich gerne zur Verfügung!

 

Die Kleinen sind bei ihrer Abgabe geimpft, entwurmt, gechipptstubenrein, futterfest und sozialisiert. Nur gesunde Tiere verlassen unser Zuhause und haben folgendes im Gepäck:

 

- Kaufvertrag

- Checkliste mit allen wichtigen Infos

- Stammbaum KKÖ (FIFe Dachverband)

- 2-fache Impfung gegen Katzenseuche und -schnupfen und FeLV (Felinen Leukämie-Virus)

- mind. 2-fache Entwurmung (Panacur)

- Tollwut*

- Nationaler Impfpass / EU-Pass*

- vom Tierarzt ausgestelltes Gesundheitszeugnis

- Microchip inkl. Registrierung der Chipnummer bei Animaldata

- Starterset mit gewohntem Futter

- kleines Geschenk für den Einzug

 

* bei Adoptionen außerhalb Österreichs

 

Artikel von CAT-CARE zur Einzelhaltung ohne Freigang bei Katzen

Artikel von CAT-CARE zur Frühkastration bei Katzen


IM NEUEN ZUHAUSE

Katzen sind anspruchsvolle Tiere, die viel Zeit, Pflege und Liebe brauchen, daher wollen wir unsere Schützlinge in verantwortungsvollen und fürsorglichen Hände wissen.

 

Vor der Entscheidung über Katzen als neue Mitbewohner, informiert Euch bitte ausführlich und macht sicherheitshalber vor der Anschaffung einen Allergietest! Menschen mit Katzen-Allergie haben eine Allergie gegen ein Protein im Speichel der Katzen (Hauptallergen Fel d1), nicht gegen die Haare der Katzen. Selbst bei einer Russisch Blau, die sehr wenig haart, kann es zu allergischen Reaktionen kommen.

Katzen brauchen in ihrem neuen Heim:

 

- Transporttasche für die Abholung und Tierarztbesuche

- Kuscheldecke

- Selbstgezogenes Katzengras (Industrieware aus dem Handel kann durch Spritzmittel Allergien auslösen)

- Futter und Futternapf

- Katzentoilette und Katzenstreu

- Kratzbaum bzw ausreichend Kratz- und Klettermöglichkeiten

- Spielzeug

- Katzenschutzgitter an Fenstern 

- Katzennetze bei Balkonen 

- Rückzugsorte schaffen

 

Hilfreich dazu ist auch der unten angeführte Link mit einer ausführlichen Beschreibung

PREIS

Der Preis für eines unserer Kitten erschließt sich zum einen von der Deckgebühr der ausgewählten Deckkater, die die rassetypischen Merkmale erfüllen und zudem einen liebevollen Charakter besitzen, und andererseits aus dem hohen Aufwand, den wir für gesunde und sozialisierte Tiere betreiben. Das beinhaltet Tierarztkosten, hochwertiges Futter mit hohem Fleischanteil, Impfungen, der Besuch von Ausstellungen, Vereinsmitgliedschaft uvm. Um Inzucht zu vermeiden, nehmen wir auch gerne Autofahrten bis zu 6 Stunden (in eine Richtung) in Kauf. 

 

Unsere Kleinen besitzen einen Stammbaum, der neben der Abstammung der Katze auch sicherstellt, die strengen Zuchtrichtlinien unseres Vereins eingehalten zu haben (zB keine Zucht mit kranken Tieren, regelmäßige Gesundheitsuntersuchungen, Vermeidung von Inzucht, ... ). 

Neben dem Stammbaum erhalten die Kitten zudem ein tierärztliches Attest/Gesundheitszeugnis, alle notwendigen Impfungen und sind bei ihrer Abgabe gechippt. 

Eine verantwortungsvolle Zucht ist ein kostspieliges Hobby und bedeutet viel Zeit, Geduld, Erfahrung und Liebe für seine Tiere. Wir sind keine "Vermehrer" oder "Tierproduzenten", die ohne Wurfpause ihren Katzen mehrere Würfe im Jahr zumuten, weil wir daraus Profit schlagen wollen. Auch die Kitten wachsen mit uns zusammen auf und sind deshalb bestens sozialisiert und natürlich stubenrein.

 

Unten haben wir eine grobe Aufstellung unserer Kosten angeführt. Diese Aufstellung beinhaltet keine Ausstellungsbesuche (€ 150.- bis € 400.-) und sind ohne Zuchtaufpreis, der beim Kauf einer Zuchtkatze fällig ist, gerechnet. Auch unser Zeitaufwand, den wir mit Recherche und Voruntersuchung verbringen, mit der Hin- und Rückfahrt zum Decken, der Geburt bis hin zur Aufzucht und Abgabe der Kitten, wurde nicht miteinkalkuliert.

 

  Gesamtkosten Kosten pro Kitten
       (Wurf von 4 Kitten)

Deckgebühr:

(exkl. Kosten für die Hinfahrt, Aufenthalt uvm.)

€ 350.- bis € 1.000.- bis € 250.-
Fahrt zum Kater: ca. € 100.- ca. € 25.-

Voruntersuchungen der Mutterkatze:     

(Blutabnahme, Gentest, Gesundheitszeugnis uvm.)

€ 200.- bis € 400.- ca. € 100.-

Untersuchung nach Deckung

ca. € 50.- ca. € 12,50

Untersuchung während Trächtigkeit

ca. € 50.- ca. € 12,50

Vorbereitung der Geburt:  

(Desinfektionsmittel, Aufzuchtsmilch, Einmaleinlagen, Einwegspritzen usw.)

ca. € 100.- ca. € 25.-

Vereinsmitgliedschaft:    

(Mitgliedsbeitrag, Registrierung der Katzen, Stammbaumausstellung der Kitten)

ca. € 300.- ca. € 75.-

Kosten für Kitten:

(Impfungen, Entwurmung, Microchip, Heimtierausweis, Kastration, Gesundheitscheck vor Auszug usw.)

ca. € 1.000.- ca. € 250.-
Extrakosten für Futter & Streu:  ca. € 400.- ca. € 100.-
Extrakosten Spezialfutter der Mutterkatze ca. € 100.- ca. € 25.-
Kosten für Werbemittel (Homepage, Tieranzeigen usw) ca. € 150.- ca. € 37,50
Katzenapotheke (Mittel gegen Durchfall, Tropfen usw) ca. € 50.-  ca. € 12,50 
     
Gesamtkosten (ohne Ausstellungsbesuche udgl.) ca. € 3.700.- ca. € 925.-

 

Anhand dieses Beispiels eines durchschnittlichen Wurfs mit vier Kitten ist ablesbar, wieso Rassekatzen von verantwortungsbewussten Züchtern ihren Preis haben. Bei Abgabepreisen die wesentlich niedriger sind wurde gespart - und das meistens auf Kosten der Gesundheit der Tiere! Deshalb ist ein besonders günstiger Preis bei Katzen ohne Stammbaum nicht gerechtfertigt, da viele Ausgaben - gerade bei Untersuchungen und Impfungen - selbstverständlich sein sollten.